AG DSN

Arbeitsgemeinschaft Dresdner Studentennetz

Lehre


Als Approved Academic Partner des Linux Professional Institute bietet die AG DSN Lehrveranstaltungen Rund um das Thema Linux an.

Linux Essential

Das Ziel dieser Zertifizierung ist das Wissen um die grundlegende Benutzung eines Linux-Betriebssystems. Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse nötig. Durchgeführt wird die Vorlesung in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Materialwissenschaft und Nanotechnik (IfWW, TU Dresden) und dem Institut für Strahlenphysik (Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf).

Linux Server Professional Zertifizierung (LPIC-1)

Im Kontext dieser Veranstaltung wird weitergehendes Wissen (u.a. Serveradministration, Shellgrundlagen) vermittelt. Durch das Bestehen vom LPIC-1 werden außerdem alle Vorraussetzungen für das SUSE Certified Linux Administrator erfüllt.

Organisatorisches

Titel: LPI
Vorlesende: Alexander Köhler (HZDR), Hagen Eckert (TUD)
Vorlesungsart: Blockvorlesung

Raum: noch zu bestimmen Vorlesung: noch zu bestimmen Konsultation: noch zu bestimmen
Prüfungstermin: noch zu bestimmen
Prüfungsart: LPI Linux-Essentials-Zertifikatsprüfung oder LPIC-1-Zertifikatsprüfung
Nachweis: Leistungschein (+ LPI Zertifikat)
Sprache: Deutsch

Anmeldung Zeitnah vor der Veranstaltung wird an dieser Stelle ein Link zur Anmeldung erscheinen.

Inhalte

Zum Bestehen der Prüfung für das Essentials-Zertifikat sollten folgende Schwerpunkte beherrscht werden:

  • Grundlegendes Verständnis von freier und Open-Source-Software (FOSS), den dazu gehörigen Softwarelizenzen und deren verschiedenerer Communities
  • Grundlagen von Prozessen, Programmen und zu den Bestandteile eines Betriebssystems
  • Grundwissen über Computer-Hardware
  • Grundlegendes Verständnis von Systemsicherheit (Benutzern- und Gruppenverwaltung)
  • Computer einem lokalen Netzwerk (LAN) hinzufügen und der Zugriff auf andere Computer
  • Open-Source Anwendungen als Alternativen zu Closed-Source Anwendungen
  • Navigationssysteme auf Linux-Desktopsystemen
  • Nutzung der systemeigenen Hilfe
  • Grundlagen im Arbeiten auf der Kommandozeile
  • Erstellen einfacher Backups und Archiv
  • Nutzung einfacher Kommandozeilen-Editoren (nano, vim)
  • Verständnis von Dateiberechtigungen
  • Einfache Skripte schreiben und auszuführen

Um LPIC-1 zu bestehen, sind zusätzlich folgenden Kenntnisse nötig:

  • Auf der Linux Kommandozeile sicher arbeiten können.
  • Wartungsarbeiten durchführen können: z.B. Benutzern helfen, Nutzer zu einem größeren System hinzufügen können, Sicherungen erstellen und wieder herstellen, Shutdown und Reboot.
  • Workstations einrichten und konfigurieren können (ein­schließ­lich X).
  • Verbindung mit einem LAN herstellen oder einen einzelnen PC direkt mit dem Internet verbinden können.

Material

Als Begleitmaterial zur Vorlesung werden folgende Lehrbuch genutzt:

Diese Lehrbücher werden von der tuxcademy unter der Creative Commons Lizenz - Attribution-ShareAlike 4.0 International bereitgestellt.

Die Folien zur Vorlesungen sind in GitHub zu finden.